106 _ DRS1: «MEHR DEMOKRATIE. DIE GANZE SCHWEIZ SOLL BEI DER ZUKUNFT DES FLUGPLATZES DÜBENDORF MITREDEN KÖNNEN.»

Oktober 23, 2012 in ARTIKEL DER KREATIVE BUND – DAS NATIONALE EXPERIMENT

Von Thom Held und Jürg Minsch

Die DENK-ALLMEND ist in den Köpfen.
So wollte auch das Regionaljournal Zürich-Schaffhausen von Radio DRS wissen, was aus dem Gesamtprojekt und aus den Ideen geworden ist, die anlässlich der DENK-ALLMEND-Woche im Herbst 2011 der Öffentlichkeit präsentiert wurden. Dies kommt gerade zum richtigen Zeitpunkt, bevor das Thema nicht mehr allein ein regionales, sondern vor allem ein NATIONALES sein soll.
Denn ab 8. November legt die DENK-ALLMEND ein Vorgehensvorschlag zuhanden der Bundespolitik und der Schweizer Bevölkerung vor und lanciert eine 
Online-Abstimmung, die vom 8.11. bis 14.12.2012 dauert.

Mehr dazu in Bälde.

Vorerst der Website-Link des Beitrags von DRS1:
«Mehr Mitsprache zur Zukunft des Flugplatzes Dübendorf?»
Und zum Beitrag selbst (“Hören”: Intro und DENK-ALLMEND-Beitrag von 2:00 bis 4:30):
«Mehr Demokratie. Die ganze Schweiz soll bei der Zukunft des Flugplatzes Dübendorf mitreden.»