122 _ «DAS INNOVATIONSPARK-PROJEKT IST BRAV UND BESCHEIDEN» _ DIE DENK-ALLMEND IM INTERVIEW IN DER NZZ

Februar 8, 2014 in ARTIKEL DER KREATIVE BUND – DAS NATIONALE EXPERIMENT
Autor: Jürg Minsch und Thom Held

Von Thom Held und Jürg Minsch

Die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG lud die Initianden der DENK-ALLMEND zu einem Interview ein. Am 6. Februar 2014 erschien dieses in der NZZ auf einer ganzen Seite. – Ein Gespräch über wahrhaftige Innovation, jenseits von Denken in Routine und in Standardverfahren. Ein Gespräch über Wege, einen gesellschaftlichen “Circulus virtuosus” (nicht ..vitiosus, wie’s das Korrekturprogramm der NZZ meinte) zu wagen, in dem man sich in einem laufenden Prozess immer wieder zu neuen, kreativen, noch besseren Lösungen oder Erkenntnissen treibt: virtuos eben. Ein Gespräch, das antönt, dass das bislang zu «brav und zu bescheiden» gedachte Innovationspark-Projekt in etwas wirklich Grosses und die Schweiz Bewegendes noch einzubetten wäre. Das Einzige, was es dazu braucht: öffentlicher, vernetzter und vituoser zu denken.

Link zur NZZ-Seite: NZZ-Interview_DENK-ALLMEND

Das Interview als Pdf-Dokument: NZZ_6-2-2014_ZH

Mit herzlichem Gruss
Jürg Minsch und Thom Held