IMPRESSUM

 

DIE DENK-ALLMEND – «Die Denk-Allmend» ist ein aus freien Stücken entwickeltes, von äusseren Zwängen befreites, unabhängiges Themenerkundungs-Fenster der Zivilgesellschaft. Ein THINK-TANK DER ÖFFENTLICHKEIT. Die Denk-Allmend® ist eine Idee, Methode und Marke von VIVA!campus (www.vivacampus.ch), in Zusammenarbeit mit minsch sustainability affairs (www.minsch-sustainability.ch). «Die Denk-Allmend» ist nicht gewinnorientiert: sie VERFOLGT GEMEINNÜTZIGE ZIELE und ist dementsprechend aufgebaut. Initianten und Verantwortliche sind Thom Held und Jürg Minsch, Zürich. Über die Denk-Allmend werden Themen aufgegriffen, die von grösserem gesellschaftlichen Belang sind, und denen eine zivilgesellschaftliche Begleitung, Prüfung und Überprägung gut anstehen. – Den Beginn macht «Die Denk-Allmend für den Flugplatz Dübendorf».

Adresse:  Die Denk-Allmend
, c/o VIVA!campus, 
Josefstrasse 176, 8005 Zürich
;
www.denkallmend.ch; E-Mail: denkallmend@denkallmend.ch

DIE DENK-ALLMEND FÜR DEN FLUGPLATZ DÜBENDORF (2010 – 2012) – Das Auftaktprojekt der «Denk-Allmend» gründet auf der Annahme, dass die Schweizer Armee das Flugplatzareal nicht mehr benötigt. Bundesrat und Parlament werden in nächster Zeit darüber entscheiden. Neues wird kommen. Da stellt sich die grosse Frage zu diesem grossen Areal: «Was soll mit dem Flugplatz Dübendorf – eine «weite Prärie» von 2.5 km2 in der Stadtregion Zürich – in Zukunft geschehen?» Die «Denk-Allmend Flugplatz Dübendorf» wird ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung der Bristol Stiftung in Zürich, bleibt jedoch inhaltlich und bezüglich Vorgehen vollständig unabhängig.

 

HERAUSGEBER DES BLOGS zur «Denk-Allmend Flugplatz Dübendorf» sind die Denk-Allmend-Initianten:

Jürg Minsch, minsch sustainability affairs, Zürich. 
Doktorat in Ökonomie. Forschung und Lehre an der Universität 
St. Gallen, Professor für Nachhaltige Entwicklung BOKU Wien, 
seit 2006 unabhängiger Nachhaltigkeitsforscher und Buchautor, 
Lehre an der ETHZ und an der Universität für Bodenkultur BOKU Wien, Mitglied verschiedener
 wissenschaftlicher Beiräte verschiedener Institute und Zeitschriften.

 

Thom Held, VIVA!campus AG und held für planung und nachhaltigkeit, Zürich. 
Früher tätig als Biologe, danach als selbständiger Raumplaner sowie 
als Raumentwicklungsforscher an der ETHZ – mehrere Jahre auch 
forschend bzw. prozessbegleitend in der Glatttal-Stadt – sowie 
«Kreativwirtschafter»: Buchautor, Kolumnist sowie als Entwickler
 einer neuartigen Drehscheibe für Wissen, Kreativität und Lebensfreude:
 «Der Stadtcampus VìC». Die «Denk-Allmend» ist Bestandteil
 und Marke dieses Projekts Stadtcampus VìC.