Jürg Minsch und Thom Held

116 _ WEITERER ARTIKEL: «EINE WOLKE FÜR DEN FLUGPLATZ» (WOZ)

Februar 12, 2013 in ARTIKEL DER KREATIVE BUND – DAS NATIONALE EXPERIMENT

Nach den Fernseh- und Radioanstalten (SRF, Tele Züri, Tele Top), den Tageszeitungen (NZZ, TAGES-ANZEIGER, OBERLÄNDER) und der Fachpresse (HOCHPARTERRE, WERK BAU + WOHNEN, TEC21) nun auch noch ein journalistischer Zuwachs bei den Wochenzeitungen (neben dem GLATTALER): ein die DENK-ALLMEND FLUGPLATZ DÜBENDORF betreffender Artikel der Wochenzeitung WOZ unter dem Titel «Eine Wolke für den Flugplatz», von Stefan Howald, 7.2.2013

Zum Pdf-Dokument: WOZ_Eine Wolke für den Flugplatz

 

 

Jürg Minsch und Thom Held

112 _ DER GLATTALER INFORMIERT

November 17, 2012 in ARTIKEL DER KREATIVE BUND – DAS NATIONALE EXPERIMENT

Glattaler_16.11.2012Die Glattaler-Behörden stehen dem Vorschlag der DENK-ALLMEND noch zurückhaltend bis ablehnend gegenüber. Noch. Doch seit einem Jahr, seit der Ideenausstellung der DENK-ALLMEND an der Zürcher Hochschule der Künste zeigen immer mehr Menschen auch aus den Glattal Interesse an anderen Perspektiven, als was die Glattalbehörden bislang anstreben. Der GLATTALER als wichtigstes regionales Medienorgan übernimmt dabei eine wichtige Informationsaufgabe. So auch in der Ausgabe vom 16. November 2012 mit dem Beitrag zum «Sachplan» der DENK-ALLMEND.

Zum Artikel (PdF-Dokument):   glattaler_20121116

Jürg Minsch und Thom Held

107 _ TAGES-ANZEIGER: «KREATIVE FORDERN PLANUNGSSTOPP AUF DEM FLUGPLATZ DÜBENDORF»

November 7, 2012 in ARTIKEL DER KREATIVE BUND – DAS NATIONALE EXPERIMENT

Von Thom Held und Jürg Minsch

Einen Tag vor der Präsentation und Überreichung des Vorgehensvorschlags der DENK-ALLMEND FÜR DEN FLUGPLATZ DÜBENDORF am Bundeshausplatz in Bern und vor der Lancierung der Online-Abstimmung auf diesem Blog berichtet der TAGES-ANZEIGER: «Der Kanton Zürich will auf dem Areal des Militärflugplatzes Dübendorf möglichst bald einen Innovationspark realisieren. Die Gruppe DENK-ALLMEND verlangt vom Bundesrat dagegen ein Time-out.» Ein Planungsmoratorium, aber kein Denkmoratorium. Was dies konkret bedeutet, ist ab 8. Nov. 2012 auch auf diesem  Blog nachzulesen.

 

Zum Artikel des TAGES-ANZEIGERS:
Online:  Tages-Anzeiger-Online
Als Pdf-Dokument: Tages-Anzeiger_07112012_k